Eine MwSt.-Rechnung

Pro Unternehmen stellt XXImo eine monatliche Rechnung zur Verfügung; selbstverständlich ist aus dieser Rechnung die MwSt. auf alle Mobilitätskosten ersichtlich. Dabei stellt XXImo auch die Rechnungsauflistungen zur Verfügung. Diese Auflistungen enthalten die Detaillierung auf Karteninhaberniveau. Da alle Mobilitätsoptionen mit MwSt. fakturiert werden, maximieren Sie auf einfache Weise die MwSt.-Rückerstattung.

Der Fakturierungsprozess

Der Fakturierungsprozess von XXImo findet pro Kalendermonat statt. Zu Beginn des neuen Monats findet die Monatsfakturierung für den vorigen Monat statt. Die Rechnung wird dem Administrator auf der persönlichen Webseite zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen empfängt eine einzige Sammelrechnung mit allen finanziellen Transaktionen auf Unternehmensniveau und auf dem Niveau der individuellen Karteninhaber. Jährlich werden 12 Rechnungen (1 Kalenderjahr) über das XXImo-Selfservicemodul zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie Rechnungen abrufen wollen, die älter als 12 Monate sind, können diese durch den Administrator über „Mein XXImo“ bei „Rechnungen“ abgerufen werden.

Der Rechnungsaufbau

  • Die Unternehmensdaten werden auf der Rechnung wiedergegeben.
  • Das Rechnungsdatum wird auf der Rechnung angegeben.
  • Die Fakturierungsperiode wird auf der Rechnung angegeben.
  • Die Rechnungs- und Debitorennummer werden auf der Rechnung angegeben.

Die Rechnung ist ferner aus zwei Hauptgruppen aufgebaut:

  1. Kosten und Auflistung von MwSt.

Auf Unternehmensniveau werden alle Produktkategorien und MwSt.-Sätze der finanziellen Buchungen der XXImo-Karteninhaber gesammelt aufgeführt.

Die MwSt.-Monatsrechnung enthält eine Zusammenfassung von Produktkategorien mit Unterteilung nach den verschiedenen MwSt.-Sätzen:

  • Keine MwSt.: Für die Transaktionen im Ausland.
  • Keine MwSt.: Für Transaktionen, von denen XXImo keine Detailinformationen empfängt.
  • MwSt.-Satz 7 %.
  • MwSt.-Satz 19 %.

Es ist möglich, dass eine Transaktion (eines einzigen Mobilitätslieferanten) aus mehreren MwSt.-Sätzen aufgebaut ist. Ein Beispiel hierfür ist eine Taxifahrt. Die Taxifahrt selbst unterliegt einem MwSt.-Satz von 7 %, für die SMS aber, die 30 Minuten vor Beginn der Taxifahrt an den XXImo-Karteninhaber verschickt wird, gilt ein MwSt.-Satz von 19 %. Diese Detailinformationen sind über die geschützte XXImo-Selfservice-Website „Mein XXImo“ verfügbar.

  1. Einblick in finanzielle Kassen-/Inkassoströme

Alle finanziellen Buchungen, die auf Unternehmensniveau stattgefunden haben und bestehen aus:

  • automatischen Inkassoaufträgen für das Aufladen der XXImo Mobility Cards;
  • eventuellen misslungenen Inkassos (Stornierungen);
  • eventuellen administrativen Buchungen.